Northwest Passage: Epic High Arctic • Polar-Kreuzfahrten ...

Northwest Passage:
Epic High Arctic
2022 & 2023

Reisedaten
30. Aug. - 15. Sep. 2022
28. Aug. - 13. Sep. 2023
— 16 Nächte —
einschiffung
Resolute
Ausschiffung
Kangerlussuaq
bordsprache/n
Englisch

Die Nordwestpassage, der sagenumwobene Seeweg, der den Atlantik mit dem Pazifik verbindet, hat unsere kollektive Vorstellungskraft immer wieder aufs Neue beflügelt. Auf dieser fesselnden 17-tägigen Reise laden wir Sie an Bord unseres neuen Schiffes Ultramarine ein, diese faszinierende Wasserstraße mit einem unglaublichen Angebot an Komfort an Bord und Abenteuern in der Natur zu erkunden, das kein anderes Schiff bieten kann. Auf der Fahrt durch den kanadischen Archipel der Arktis werden die Gäste in die Zeit der Erforschung der Arktis zurückversetzt, indem sie die Gewässer befahren, die von Seefahrern aus verschiedenen Ländern erkundet wurden, und die Stätten besuchen, die zur endgültigen Entdeckung dieser lange begehrten Route beigetragen haben.

An Bord der technologisch fortschrittlichen Ultramarine werden Sie diese bemerkenswerte Umgebung auf unvergessliche Weise erkunden – mit zwei zweimotorigen Hubschraubern, 20 schnell startenden Zodiacs, dem umfangreichsten Angebot an Abenteueroptionen in der Branche und mehr Plätzen zur Beobachtung von Wildtieren unter freiem Himmel als auf jedem anderen Expeditionsschiff dieser Größe – um Ihr ganz persönliches Arktiserlebnis zu schaffen. Bestaunen Sie die Höhepunkte der kanadischen Arktis und die atemberaubende Westküste Grönlands und machen Sie Halt bei traditionellen Inuit- und grönländischen Gemeinden. Nehmen Sie an den im Preis inbegriffenen Hubschrauberaktivitäten teil und bewundern Sie die weite, unberührte arktische Wildnis aus der Luft. Besuchen Sie das UNESCO-Welterbe Ilulissat-Eisfjord, dessen Jakobshavn-Gletscher bis zu einem Kilometer hohe Eisberge abwirft. Und halten Sie die Augen offen nach den majestätischen Tieren, die in dieser rauen, abgelegenen Landschaft zu Hause sind, wie Wale, Walrosse, Moschusochsen und Eisbären. Kommen Sie an Bord der Ultramarine, wagen Sie sich auf die sagenumwobene Route, die jahrhundertelang die Entdecker in ihren Bann zog, und kehren Sie mit dem Geist des arktischen Abenteuers für immer nach Hause zurück.

 

Reiseverlauf

Ihre arktische Expedition beginnt in Toronto. Erkunden Sie diese pulsierende Stadt auf eigene Faust, bevor Sie die Nacht in Ihrem gut ausgestatteten Hotel verbringen.

Heute Morgen besteigen Sie Ihren Charterflug nach Resolute. Nach Ihrer Ankunft haben Sie Gelegenheit, die kleine arktische Stadt zu erkunden, bevor Sie auf dem Weg zu Ihrem Schiff die erste von vielen Zodiac-Fahrten genießen können.

 

An Bord der Ultramarine, dem neuesten Schiff unserer Flotte, kreuzen Sie durch die abgelegenen Regionen Grönlands und der kanadischen Arktis. Sie werden durch dieselben eisigen Buchten und Kanäle fahren, die schon die legendären Entdecker vor langer Zeit fasziniert haben. Die Ultramarine wurde entwickelt, um Polarabenteurern einen noch nie da gewesenen Einblick zu den am schwersten zugänglichen Orten des Planeten zu ermöglichen, und ist mit zwei zweimotorigen Hubschraubern an Bord ausgestattet, die Ihnen einen unvergleichlichen Zugang zu Gebieten ermöglichen, die nur Quark Expeditions bieten kann. Während Ihrer Reise wird Ihr Expeditionsteam darauf bedacht sein, Ihnen das Beste zu zeigen, was die Arktis an der Spitze der Welt zu bieten hat.

Beechey Island, benannt nach dem Entdecker Frederick William Beechey von der Royal Navy, ist eine kanadische National Historic Site. Sie ist ein wichtiger Halt auf unserer Reise, denn hier ruhen drei Mitglieder der unglückseligen Expedition von Sir John Franklin (1845-46), die die Nordwestpassage finden wollte. Die Gräber an einem abgelegenen, windgepeitschten, erhöhten Strand wurden 1851 von der Besatzung britischer und amerikanischer Schiffe entdeckt, die nach Spuren von Franklins verschollener Expedition suchten.

Die Radstock Bay ist ein beliebter Forschungsstandort für die Beobachtung von Eisbären, die hier im Sommer häufig zu sehen sind. Eine beeindruckende archäologische Ausgrabungsstätte in Thule gibt Aufschluss darüber, wie diese frühen Inuit-Völker im hohen Norden lebten.

In der Siedlung Arctic Bay und ihrer Umgebung leben seit fast 5.000 Jahren Inuit, die früher als Nomaden aus dem Westen zuwanderten. Umgeben von hoch aufragenden Klippen, in denen es von Seevögeln wimmelt, ist dies ein großartiger Ort, um an Land zu gehen und etwas über die traditionelle Lebensweise der Inuit zu erfahren.

Am östlichen Ende des Lancaster Sound bieten sich Wandermöglichkeiten auf Devon Island an. Wir ankern in der Croker Bay, wo wir nahe genug herankommen, um die Pracht der Gletscherstrukturen und des kalbenden Eises zu bewundern, dabei aber immer einen Sicherheitsabstand einhalten. Walrosse sind hier häufig anzutreffen, halten Sie also unbedingt Ihre Kamera bereit. In Dundas Harbour wandern Sie entlang
einem Strand zu einem ehemaligen Außenposten der Royal Canadian Mounted Police.

Grise Fiord, die nördlichste Siedlung Kanadas, wird Ihr letzter Landgang in der kanadischen Hocharktis sein. Die heute etwa 150 Einwohner zählende Gemeinde, in der hauptsächlich Inuit leben, wurde 1953 gegründet, als die Bundesregierung acht Inuit-Familien aus Nord-Quebec zwangsumsiedelte. Jagd und Fischfang sind ein wichtiger Teil ihrer Lebensweise. Besuchen Sie das Denkmal für die ersten Inuit-Siedler sowie die Überreste des “alten Camps”, in dem sie lebten.

Bevor wir uns von Kanada verabschieden, werden wir versuchen, so weit wie möglich nach Norden zu fahren und beide Seiten des Smith Sound, der unbewohnten Passage zwischen Ellesmere Island und Grönland, zu erkunden.

Ihr erster Halt in Grönland ist Qaanaaq, früher bekannt als Thule, eine der nördlichsten Städte der Welt. Hier erzählen die einheimischen Inuit von ihrer Kultur und ihren Traditionen, und das Museum gibt Aufschluss darüber, wie es ist, am Ende der Welt zu leben.

Während wir entlang der Westküste Grönlands nach Süden fahren, werden Sie von unseren Experten an Bord auf die bevorstehenden Abenteuer vorbereitet.

Die Westküste Grönlands mit ihren spektakulären Gletschern, hoch aufragenden Fjorden und lebendigen Gemeinden wird Ihnen den Atem rauben.

Nuussuaq (früher als Kraulshavn bekannt) ist die einzige Festlandgemeinde im Upernavik-Archipel. Sie wurde 1923 als Handelsstation gegründet und ist eines der traditionellsten Jagd- und Fischerdörfer in Grönland.

Jeder Besuch einer Gemeinde in Grönland ist ein einzigartiges Erlebnis, und Uummannaq könnte Ihr Herz im Sturm erobern. Es ist nicht verwunderlich, dass der rot gefärbte, herzförmige Berg, der sich dahinter erhebt, dieser traditionellen Gemeinde ihren Namen gab.

Es ist nicht verwunderlich, dass der rot gefärbte, herzförmige Berg, der sich hinter Uummannaq erhebt, der traditionellen Gemeinde ihren Namen gab (Uummannaq bedeutet auf Grönländisch “herzförmig”). Wenn sich Ihr Schiff der Küste nähert, sollten Sie unbedingt an Deck sein, um die unglaubliche Aussicht auf die Zwillingsgipfel zu genießen, die über den bunt bemalten Holzhäusern thronen, die das felsige Terrain unter Ihnen säumen. Die Siedlung wurde 1758 als dänische Kolonie auf dem Festland gegründet, aber schon fünf Jahre später verlegt, weil die Robbenjagd hier ergiebiger war.

In der nahe gelegenen archäologischen Stätte Qilaqitsoq (auch Qilakitsoq geschrieben) besichtigen Sie die Ruinen einer alten Siedlung, in der 1972 die Überreste von acht vollständig bekleideten Mumien unter einem Felsvorsprung von einem Jägerpaar entdeckt wurden. Die berühmten grönländischen Mumien, die auf das Jahr 1475 n. Chr. zurückgehen, sind im Grönländischen Nationalmuseum in Nuuk zu sehen.

Weiter südlich werden Sie mit einem spektakulären Blick auf den Eqip Sermia belohnt. Der zerklüftete, blau gefärbte Gletscher, der sich aus dem eisigen Wasser erhebt, ist einer der schönsten Anblicke Grönlands, und wir hoffen, dass wir mit dem Zodiac aus sicherer Entfernung an seiner massiven Stirn entlangfahren können. Vielleicht gehen wir auch an Land, um die Umgebung zu erkunden.

Gleich südlich von Ilulissat, was auf Grönländisch Eisberg” bedeutet, liegt der beeindruckende Ilulissat-Eisfjord. Die UNESCO-Welterbestätte beherbergt den Sermeq Kujalleq, den produktivsten Gletscher der nördlichen Hemisphäre. Während unserer Zodiacfahrt an der Mündung des Fjords können Sie mit etwas Glück die Wunder des kalbenden Eises beobachten (hören Sie das laute Tosen, wenn das Eis abbricht). Die 1741 gegründete traditionelle Stadt, in der es mehr Schlittenhunde als Menschen gibt, ist selbst berühmt: Sie war der Geburtsort des Entdeckers und Anthropologen Knud Rasmussen, der in den frühen 1920er Jahren als Erster die Nordwestpassage mit dem Hundeschlitten durchquerte. Wanderungen hier führen zu atemberaubenden Aussichten auf die jungen Eisberge, die aus dem Fjord in die Diskobucht treiben.

In Sisimiut können Sie an einer traditionellen Kajakvorführung teilnehmen. Das Kajak (ein Inuit-Wort, das die Engländer entlehnt haben) ist zum nationalen Symbol Grönlands geworden und wird seit Tausenden von Jahren von Inuit-Jägern benutzt. In der Stadt gibt es mehrere Kolonialgebäude aus dem 18. Jahrhundert, darunter die älteste noch erhaltene Kirche Grönlands, und man sollte sich Zeit für einen Spaziergang durch das historische Viertel nehmen.

Itilleq ist von Meer und Bergen umgeben und liegt etwa 2 km nördlich des Polarkreises in einer malerischen Mulde auf einer kleinen Insel. Es ist die südliche Grenze des grönländischen Schlittenhundes. Um die Rasse rein zu halten, sind die Hunde südlich dieser Gemeinde nicht erlaubt und alle anderen Hunderassen sind so weit nördlich verboten. Die Gemeinde ist auch für ihre Gastfreundschaft bekannt. Vielleicht erleben Sie hier den “Kaffemik”, eine grönländische Tradition, bei der Besucher zu Kaffee, Kuchen und Gesprächen eingeladen werden. Erkunden Sie die charmanten, in Regenbogenfarben gestrichenen Holzhäuser der Stadt, plaudern Sie mit den Einheimischen, deren Haupterwerb die Fischerei ist, und fordern Sie sie vielleicht zu einer Partie Fußball heraus – es wird nicht lange dauern, bis Sie die berühmte freundliche Atmosphäre von Itilleq erleben.

Genießen Sie eine weitere Zodiacfahrt zur Küste, wo Sie Ihren Charterflug zurück nach Toronto, Kanada, antreten. Nach der Ankunft in Toronto bringen wir Sie zu Ihrem Hotel.

Heute können Sie sich auf den Heimweg machen oder die Zeit nutzen, um diese faszinierende Stadt zu erkunden.

BITTE BEACHTEN SIE: Das Unvorhergesehene willkommen heißen, gehört zum Wesen – und Abenteuer – einer Expeditionsreise. Jede Reise schreibt ihre eigene Geschichte, denn Eis und Wetter bestimmen die Route und die geplanten Anlandungen. Dieses Programm ist ein vorläufiger Plan Ihrer Reiseerlebnisse; wir bitten um Verständnis, dass sich der tatsächliche Reiseverlauf  ändern kann. In diesem Sinne werden auch Tierbeobachtungen in unserer Reisebeschreibung erwähnt – sie können erwartet, jedoch nicht versprochen werden. Ihr Expeditionsteam wird seine Erfahrung bestmöglich nutzen, um Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum aufzuspüren. Es ist aber nicht möglich, eine Begegnung mit bestimmten Tierarten zu garantieren.

— Inbegriffene Aktivitäten —

Rundflüge

Die Polarlandschaften sind zwar schon vom Meer aus spektakulär, aber aus der Luft sind sie noch atemberaubender. Diese Aussicht können Sie genießen, wenn Sie in einem der beiden zweimotorigen Hubschrauber sitzen, die auf der Ultramarine stationiert sind.

Exklusive Heli-Landung

Sie werden mit unseren beiden zweimotorigen Hubschraubern zu einem zuvor ausgewählten arktischen Zielort gebracht. Sie haben Zeit, den Ort in Begleitung von Quark Expeditions Teammitgliedern zu erkunden. Danach werden Sie von den Hubschraubern am selben Ort wieder abgeholt und zur Ultramarine zurückgebracht.

Wandern

Das Wandern in den Polarregionen unterscheidet sich vom typischen Wandererlebnis. Hier, in baumlosem Terrain, sind Sie die größte Figur in der Landschaft, wenn Sie über schwammige Tundra, knirschenden Schnee oder Sandstrände in abgelegenen Teilen der Arktis und Antarktis wandern.

Polar-Sprung

Der Polar-Sprung ist einmal pro Reise vorgesehen. Während der gesamten Reise beobachten der Expeditionsleiter und der Kapitän ständig die Bedingungen, um den optimalen Zeitpunkt und Ort zu wählen. Der Polar-Sprung findet manchmal an Land statt oder in vielen Fällen von der Gangway oder dem Zodiac aus.

Zodiac-Fahrten

Die Zodiacs bringen Sie an Land, transportieren bei Bedarf Ihr Gepäck und bringen Sie auf dem Meer zwischen Eisbergen, Walen und Seevögeln hindurch. Während der Expedition werden Sie abgelegene und isolierte Orte besuchen, die nur mit dem Zodiac erreichbar sind.

— Optionale Aktivitäten —

Paddel-Exkursion

Jeder Paddelschlag, mit dem Sie durch die unberührten polaren Gewässer gleiten, erzeugt einen unglaublichen Soundtrack: das Rütteln des Gletschereises, das Plätschern der Wellen an der felsigen Küste, das ständige Tropfen Ihres Paddels, der Ruf der Seevögel und das gelegentliche Platschen, wenn wilde Tiere die Wasseroberfläche durchbrechen.

Alpine-Kayaking_Credit-AcaciaJohnson

See-Kayaking

Sich in den Sitz eines Kajaks zu setzen, ist eine der intimsten Arten, wie Reisende mit den Polarregionen in Verbindung treten können - auf Wasserhöhe, aus nächster Nähe, wo man jede nur denkbare polare Sensation berühren und fühlen kann. Das Seekajak-Programm ermöglicht es einer kleinen Gruppe von Gleichgesinnten, bei der Erkundung von Fjorden, Gletscherwänden oder Meereislabyrinthen Kontakte zu knüpfen.

In dieser Reise inbegriffen:
  • Reiseleitung unserer erfahrenen Expeditionsleiter, einschließlich Anlandungen und andere Aktivitäten
  • Alle Zodiac-Fahrten gemäß Tagesprogramm
  • Alle Landgänge gemäß Tagesprogramm
  • Unterbringung an Bord mit täglichem Housekeeping
  • Alle Mahlzeiten, Snacks und Erfrischungsgetränke an Bord während der gesamten Reise (bitte informieren Sie uns im Voraus über besondere Diäten und Allergien. Leider können an Bord keine koscheren Mahlzeiten zubereitet werden.)
  • Auswahl an Bier und Wein zum Abendessen; Kaffee, Tee und Kakao rund um die Uhr
  • Formelle und informelle Präsentationen durch unser Expeditionsteam und Gastreferenten gemäß Programm
  • Eine digitale FotodokumentationIhrer Reise 
  • Ein Paar wasserdichte Stiefel als Leihgabe für die Reise 
  • Einen offiziellen Quark Expeditions® Parka zum Behalten
  • Haartrockner und Bademäntel in jeder Kabine
  • Alle Steuern und Hafengebühren während der kompletten Reise
  • Gepäckabfertigung an Bord des Schiffes
  • Notfallevakuierungsversicherung für alle Passagiere bis zu einer Leistung von 500.000 USD pro Person
  • Tourismussteuer für Kreuzfahrtpassagiere in Grönland
In dieser Reise nicht inbegriffen:
  • Verpflichtendes Transferpaket*
  • Internationale Flugkosten
  • An- und Abreisetransfer in Toronto
  • Pass- und Visagebühren
  • Kanadische eTA für nicht-kanadische oder von der Visumspflicht befreite Passagiere erforderlich
  • Staatliche An- und Abreisesteuern, die vorher nicht erwähnt wurden
  • Mahlzeiten an Land — sofern nicht anders angegeben
  • Gepäck-, Reiserücktritts-, Reiseabbruch- und Reisekrankenversicherungen — dringend empfohlen
  • Gepäckgebühren auf internationalen Flügen
  • Vorgeschriebene wasserdichte Hose für Zodiac-Fahrten oder andere nicht erwähnte Ausrüstung
  • Wäscherei, Bargetränke und andere persönliche Kosten — sofern nicht anders angegeben
  • Telefon- und Internetgebühren (Verbindung kann je nach Standort variieren)
  • Freiwilliges Trinkgeld für Schiffspersonal und Besatzung
  • Zusätzliche Übernachtungen bei Reiseverlängerung
  • Zusätzliches Aktivitätenangebot, welches nicht unter der Rubrik “Inklusive Aktivitäten” angeführt ist
*Das verpflichtende Transferpaket beinhaltet:
  • Eine Übernachtung im Flughafenhotel in Toronto vor der Expedition
  • Gruppentransfer vom Hotel in Toronto zum Flughafen an Tag 2
  • Charterflug von Toronto nach Resolute
  • Gruppentransfer vom Flughafen Resolute zum Schiff am Tag der Einschiffung
  • Gruppentransfer vom Schiff zum Flughafen Kangerlussuaq am Tag der Ausschiffung
  • Charterflug von Kangerlussuaq nach Toronto
  • Eine Übernachtung im Flughafenhotel in Toronto nach der Expedition

Pauschalpreis: 2.895 USD

Hinweis: Die gesamte Verantwortung für diese Reise liegt bei Quark Expeditions. PolarJournal hat keinerlei Einfluss auf die Art und Weise der Durchführung, die Kabinenbelegung und den Reisepreis.

Interessiert?

Kontaktieren Sie Ihr persönliches Reisebüro oder direkt die Reederei.

Weitere Reisen mit Quark Expeditions:

Greenland Adventure

mehrere Reisetermine
2022 & 2023

M/V Ultramarine

Under the Northern Lights

mehrere Reisetermine
2022 & 2023

M/V Ocean Adventurer

Canada's Remote Arctic

mehrere Reisetermine
2022 & 2023

M/V Ultramarine

Arctic Express Canada

mehrere Reisetermine
2022 & 2023

M/V Ultramarine

Best of the Western Arctic

mehrere Reisetermine
2022 & 2023

M/V Ultramarine

Northwest Passage:
In the Footsteps of Franklin

mehrere Reisetermine
2022 & 2023

M/V Ultramarine

Sind Sie bereit für Ihr Arktis-Abenteuer?

M/V Ultramarine

Starten Sie die Planung Ihrer Expeditionsreise mit Quark Expeditions hier:

Ihre Anfrage wird an die deutsche Vertretung von Quark Expeditions gesendet.

Hinweis zum Datenschutz: Ihre Angaben werden ausschließlich für die Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen verwendet.

Sind Sie bereit für Ihr Antarktis-Abenteuer?

M/V Ultramarine

Starten Sie die Planung Ihrer Expeditionsreise mit Quark Expeditions hier:

Ihre Anfrage wird an die deutsche Vertretung von Quark Expeditions gesendet.

Hinweis zum Datenschutz: Ihre Angaben werden ausschließlich für die Bereitstellung der von Ihnen angeforderten Informationen verwendet.

Optimized by Seraphinite Accelerator
Turns on site high speed to be attractive for people and search engines.