M/V Spirit of Enderby

Die Spirit of Enderby (Professor Khromov)

Die Spirit of Enderby (Professor Khromov) ist ein vollständig eisverstärktes Expeditionsschiff, das 1984 für die Polar- und ozeanographische Forschung gebaut wurde und sich perfekt für Expeditionsreisen eignet. 
Sie befördert nur 50 Passagiere und wurde im Mai 2019 renoviert, um eine komfortable Unterbringung in Zweibettkabinen zu ermöglichen, von denen etwa die Hälfte über private Badezimmer verfügt. Alle Kabinen haben Außenfenster oder Bullaugen und ausreichend Stauraum.

Table Header Table Header
Passagiere:
50 in 25 Kabinen
Crew:
22
Länge:
69,7 Meter
Breite:
12,9 Meter
Tiefgang:
4,5 Meter
Eisklasse:
A1A Super
Verdrängung:
1753 Tonnen
Antrieb:
2 x 1147 KW
Geschwindigkeit:
10 Knoten

An Bord gibt es einen kürzlich modernisierten kombinierten Bar-/Bibliotheks-Loungebereich und einen eigenen Vortragsraum. Die Küche ist ausgezeichnet –  Spitzenköche aus Neuseeland und Australien bereiten die Mahlzeiten zu.

Der eigentliche Fokus und Schwerpunkt jeder Expedition ist es, Sie so oft wie möglich und so lange wie möglich mit maximaler Sicherheit und größtmöglichem Komfort an Land zu bringen. Unsere Expeditionen werden von einigen der erfahrensten Naturforscher und Reiseführer begleitet, die sich ein Leben lang der Feldforschung in den von uns besuchten Gebieten gewidmet haben. Das Schiff wird von einem sehr enthusiastischen und sehr erfahrenen russischen Kapitän und seiner Crew geführt.

Der Name Spirit of Enderby ehrt die Arbeit und die Vision der Enderby Brothers of London. Die Enderby-Kapitäne waren in den frühen 1800er Jahren fast 40 Jahre lang an vorderster Front der Antarktisforschung tätig. Sie würdigt auch die Insel Enderby, die wohl größte subantarktische Insel der Welt.

Altersgruppe & Nationalitäten an Bord

Das Alter der Passagiere auf einer typischen Reise liegt zwischen 30 und 80 Jahren – die meisten Passagiere sind dabei zwischen 45 und 65 Jahre alt. Unsere Expeditionen ziehen frei denkende Reisende aus aller Welt an, die sich durch ihr großes Interesse auszeichnen, entlegene Regionen zu erkunden. Der Kameradschaftsgeist, der sich an Bord entwickelt, macht einen wichtigen Teil des Expeditionserlebnisses aus. Auf vielen Reisen sind Reisende unterschiedlicher Nationalitäten an Bord.

Kleiderordnung

Die Kleidung an Bord des Schiffes ist informell. Bringen Sie bequeme Freizeitkleidung für alle Aktivitäten mit. Bitte beachten Sie, dass man viel von der spektakulären Landschaft bereits vom Deck aus sehen kann, auf dem es rutschig sein kann. Wir empfehlen daher robuste Schuhe mit rutschfesten Sohlen. Sorgen Sie möglichst dafür, dass Sie Ihren Parka nie lange suchen müssen, wenn aus den Lautsprechern „Wale in Sicht!“ ertönt und Sie nach draußen eilen müssen. Tragen Sie Kleidung möglichst nach dem Zwiebelprinzip, da es in den Schiffsräumen angenehm warm ist und draußen oft kalt sein kann.

Trinkgeld

Es ist üblich, der Schiffsbesatzung am Ende der Reise ein Trinkgeld zu überlassen. Sie erhalten detaillierte Leitlinien an Bord. Trinkgelder sind eine persönliche Angelegenheit und es steht Ihnen frei, die in Ihren Augen angemessene Summe zu geben. Als allgemein anerkannte Richtschnur empfehlen wir 8 bis 10 US-Dollar pro Person pro Tag. Wir empfehlen Bargeld in Euro oder US-Dollar.

Nichtraucherregelung

An Bord unserer Schiffe herrscht Rauchverbot, sodass in den Innenräumen grundsätzlich nicht geraucht werden darf. Sie dürfen an ausgewiesenen Stellen an Deck rauchen, jedoch auf keinen Fall Zigaretten(filter) über Bord werfen! Bitte respektieren Sie die Wünsche der Nichtraucher.

Ihr Gesundheitszustand

Sie müssen bei guter Gesundheit und in der Lage sein, mehrere Stunden pro Tag wandern zu können. Es handelt sich um eine Schiffsreise, daher ist die Expedition insgesamt körperlich nicht sehr anstrengend. Obwohl wir so viel Zeit wie möglich an Land verbringen, können Sie natürlich auch an Bord bleiben, wenn Sie wollen. Um an den meisten Exkursionen teilzunehmen, müssen Sie in der Lage sein, die steile Gangway vom Schiff zum Wasserspiegel rauf- und runtergehen zu können, um in die Zodiacs einzusteigen. Die Crew wird Ihnen beim Ein- und Aussteigen aus dem Boot helfen. Mit etwas Übung wird dies zunehmend einfacher. An Land kann es rutschig und steinig sein. Da wir in entlegenen Regionen ohne Zugang zu komplexen medizinischen Einrichtungen unterwegs sind, raten wir Interessenten mit einem lebensbedrohlichen Gesundheitszustand oder falls eine tägliche medizinische Behandlung benötigt wird, von der Reise ab.

error: